Satellitenfunk-Systeme

Außer Inmarsat (Inmarsat auf Dafu) und Iridium (Iridium auf Dafu) planen über ein Dutzend Konsortien, Satellitenfunkdienste zu realisieren:
Astrolink, Celestri, Ellipso, EUTELTRACS, Globalstar (Info bei Qualcomm), ICO und Teledesic (Microsoft) haben sich im November 2000 zusammengeschlossen, Odyssey, ORBCOMM (ORBCOMM auf Dafu) und THURAYA (Thuraya auf Dafu).
 
Die meisten davon wollen auch Datenübertragung (Fax, Datenübertragung, Paging, SMS) anbieten.

Die DeTeSat war zuständig für die Vermarktung von Satellitenfunk-Diensten der Telekom, in erster Linie Inmarsat. France Telecom MSC hat im Dezember 2001 DeTeSat übernommen.

Einen lokaleren Ansatz verfolgt Skystation. Highspeed-Datendienste (natürlich auch Sprache) sollen in einer größeren Region bis zu 1000 km Ø per heliumgefüllter Station (ähnlich wie ein Zeppelin oder besser gesagt Prall-Luftschiff) aus der Stratosphäre angeboten werden. Der Start der ersten Stationen war für 2001 vorgesehen. Stand 2004 ist leider nicht bekannt, was aus dem Konzept geworden ist.

Auf der Seite der MSUA (Mobile Satellite Users Association) finden Sie weitere interessante Links, die satellitengestützte Telekommunikation betreffen. Fast alles amerikanische Firmen.

zur Startseite von www.dafu.de | Mail an Dafu