Das Satellitensystem THURAYA

Die Integration von THURAYA in die relativ flächendeckend verfügbare GSM-Welt ist beim Systemdesign von Anfang an berücksichtigt worden. Soweit verfügbar werden GSM-900-Netze genutzt. Sobald man sich aus deren Bereich entfernt, kann man mit der Satelliten-Komponente weiterhin kommunizieren.

Das System arbeitet mit einem geostationären Satelliten (plus einer als Backup), der in etwa über Somalia steht. Dadurch kann das Gebiet Europa - Afrika (Norden und Mitte) und Asien bis nach Indien komplett bedient werden. Die zugehörige Gateway Erdstation steht in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Die Besitzer des Thuraya-Satelliten sind hauptsächlich TK-Gesellschaften aus Nordafrika und dem arabischen Raum.

Weil der Satellit riesig ist (die Antenne hat 12 m Durchmesser) können die Endgeräte kleiner als bisherige Satelliten-Telefone sein. Sie sind nur wenig größer als "normale" GSM-Handys. Geeignete Endgeräte für den Versand und Empfang der Text-Nachrichten kommen z.B. von Ascom.

Das Cryptophone des Berliner Unternehmens GSMK Gesellschaft für Sichere Mobile Kommunikation mbH ist ein Handy, dessen gesamte Kommunikation stark verschlüsselt werden kann, und dessen Source-Code für Reviews offen ist, sodass man verifizieren kann, dass definitiv keine Backdoors vorhanden sind. Für sichere Kommunikation auch außerhalb des Versorgungsbereichs der europäischen GSM-Netze kann die Kommunikation automatisch per Bluetooth über ein Thuraya-Phone durchgeführt werden. Ein gutes Beispiel für die genannte Integration in die "GSM-Welt".

Eine interessante Funktion ist die Integration von GPS. Dadurch ist es sehr einfach, die aktuelle Position in einer SMS zu verschicken. Geeignete Software auf der Empfänger-Seite kann den Standort dann gleich auf einer digitalen Karte anzeigen. GPS-Empfang ist auch die Voraussetzung für das Einbuchen im Netz, denn dadurch kann die Lokation und damit der zuständige lokale Netzbetreiber ermittelt werden.


 
Thuraya Alles weitere steht auf der
 
THURAYA-Seite

zur Startseite von www.dafu.de