das MMS-Kamera-Phone SonyEricsson T610

Das SonyEricsson T610 ist der "legitime Nachfolger" des T68i, das die aktuellen Techniken MMS, EMS, WAP, GPRS, HSCSD, Infrarot und Bluetooth in einem Gerät integriert. Es ist seit Mai 2003 im Markt.
 

    die interessantesten technischen Daten im Überblick:

  • Geräte-Größe: 102 x 44 x 19,5 mm, 94 g, bis zu 315 Stunden gesprächsbereit
  • großes, grafikfähiges Farb-Display (65.536 Farben) mit bis 8 Zeilen, 128 x 160 Pixel, 29 x 35 mm
  • Schriftgröße in 3 Stufen veränderbar
  • Triband (GSM900, GSM1800 und GSM1900),
  • GPRS 4+1, HSCSD 2+1
  • Triple-Rate-Codec (HF, FR, EFR)
  • Schnittstellen: Infrarot, Bluetooth
  • Daten- und Faxfunktion, integriertes Modem, das auch mit AT-Befehlen genutzt werden kann
  • Email-Client (POP3 und IMAP)
  • Kamera (Auflösungen 288 x 352 [CIF] oder 120 x 160)
  • MMS (Multimedia-Messages)

  • Grafik-Formate: GIF, JPEG und WBMP
  • Sound: AMR und iMelody
  • Autodownload
  • SMIL Player und -Composer; SMIL (Synchronised Multimedia Integration Language) ist eine beschreibende Sprache für multimediale Abläufe (in der Nachricht)
  • WAP

  • integrierter Micro-Browser für xHTML und WAP 1.2.1 und 2.0; auch WAP-Push
  • es kann konfiguriert werden, ob Grafiken geladen werden oder nicht (Vorteile in Geschwindigkeit und Gebühren)
  • WAP-Konfiguration per OTA (SMS)
  • mehrere Profile und Bookmarks
  • "einfache" SMS

  • großer SMS-Speicher (70 SMS)
  • Lang-SMS (bis zu 10 x 160 Zeichen); wenn noch 23 Zeichen übrig sind, wird die Anzahl der verbleibenden Zeichen angezeigt; beim Anbruch der nächsten SMS gibt es jeweils eine Anzeige "SMS x" und einen akustischen Alarm
  • EMS
  • Empfang von Nokia Picture-Messages
  • Chat-Funktionen
  • T9-Text-Eingabe; alternativ haben die beiden mit "+" und "-" beschrifteten Tasten an der Seite die Funktion, daß "+" die zweite Belegung einer Taste wählt, und "-" dritte. Gut vergleichbar mit der Shift- und Alt-Taste, die der Taste auf der Tastatur eine zweite und dritte Bedeutung für Tasten geben. Nach etwas Übung geht das noch schneller als T9, vor allem keine falsche Worterkennung mehr. Allerdings braucht man beide Hände.
  • Personalisierung

  • Farbige Animationen und Hintergrundbilder (wie die auf das Gerät kommen - s. Fritz Jörn's Link weiter unten)
  • Ericsson bot auf der WAP-Seite www.sonyericssonmobile.com/t610/wap einige an, die man einfach auswählen und mit der Antwort "Yes" auf die Frage "Save picture?" auf dem Gerät speichern konnte.
  • integrierter Klingelton-Komponierer
  • farbige Bildschirmschoner
  • Features: Anwendungen

  • 2 MB großer Speicher: Namen mit mehreren Telefon- und Faxnummern und Adressen nutzen den Speicher dynamisch
  • Kalender, Aufgabenliste, Kontaktdatenbank (kann mit dem PC synchronisiert werden), Visitenkarten-Austausch
  • Java und Mophun-Anwendungen
  • SyncML
  • weitere Features und Zubehör

  • Joystick zur Navigation in einem farbigen Menü mit Icons
  • Erweiterte Sprachsteuerung (Nummerntyp, Profile umschalten, Voice Memo aktivieren usw.)
  • Alarmuhr mit Schlummerfunktion
  • Spiele: FiveStones (man kennt es auf Papier als "XOX") und ein paar langweilige (persönliche Meinung des Webmasters); dazu Java-Games ladbar
  • viel Zubehör, meistens mit dem Zubehör für die anderen aktuellen Ericsson-Geräte kompatibel, besonders
    • Bluetooth-Optionen (aktuell mehrere Headset-Typen)
    • MP3-Player
    • Licht-Pointer
T610 (SonyEricsson)

zur Startseite von www.dafu.de