Datenübertragung im C-Netz (zuletzt T-C-Tel)

Das C-Netz in Deutschland wurde nach über 15 Jahren Betrieb am 01.01.2001 abgeschaltet. Die folgenden Infos aus der Zeit als es noch existierte, lasse ich weiter online. Für "Archäologen" (wie mich) zur Erinnerung ...
 
 
Das C-Netz ist ein analoges Netz, in dem es auch möglich ist, Daten zu übertragen. Diese geschieht mit externem analogen Modem mit 2400 bis 9600 bps, bei einer guten Verbindung und etwas Glück auch mit 14.400 bps. Das geht aber nicht mit jedem C-Netz-Telefon. Zur Datenübertragung muß es entweder eine TAE-Schnittstelle besitzen, wie das Siemens C5 office, oder es muß möglich sein, einen a/b-Adapter in die Hörerleitung einzuschleifen, oder (z.B. Bosch-Geräte) einen Fax-Adapter haben. Auch einige Philips-Geräte wie das Philips Porty sind datentauglich.
 
Zusätzliche Rufnummern (Multinumbering) oder eine explizite Freischaltung waren für die Datenübertragung nicht erforderlich. Die Profi-Version der C-Tel-Mailbox nimmt auch Faxe entgegen, die später auf ein beliebiges Faxgerät ausgegeben werden können, z.B. im Hotel.
 
Die Funkversorgung in Deutschland ist sehr gut, auch in den (kleinen) weißen Flecken der GSM-Netze. Der Start erfolgte 1984. Zeitweise waren ca. 800.000 Teilnehmer im C-Netz angemeldet, aber mittlerweile sind es nur noch rund 250.000. Eine Neuanschaffung eines C-Netz-Handys oder ­Autoeinbaus ist heute nicht mehr sinnvoll. Vor allem, weil das C-Netz in Kürze abgeschaltet wird, möglicherweise noch im Jahr 2000.
 
Wenn man aber noch ein datenfähiges C-Netz-Telefon hat, nur in Deutschland unterwegs ist, und sehr viel telefoniert und Faxe verschickt, kann es aufgrund der (im Vergleich zu D­ und E­Netzen) viel niedrigeren Gebühren interessant sein, zumindestens ein gebrauchtes Gerät zu kaufen. Die C-Netz-Technik kommt auch in Portugal und bei der südafrikanischen Polizei zum Einsatz.
 
Funktionen wie Rufnummernanzeige oder SMS waren im C-Netz nicht möglich. Für Fragen zu C-Tel (auch zu den Themen Daten und Fax) gab es das C-Tel Beraterteam, das unter 0130/800161 aus allen deutschen Netzen gebührenfrei angerufen werden konnte. Im Internet war es http://www.t-c-tel.de (führt jetzt nur noch auf www.t-mobil.de) zu finden.
 
zurück zur Datenfunk-Startseite www.dafu.de